Schlüsselbild: Willkommen zum Collaboratory, Überwinden von Grenzen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Barrieren überwinden, um die Abläufe im gesamten System zu verbessern

Infografik: Collaboratory-Statistik, Auswertung durch Labore

Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass 77 % der medizinischen Fachkräfte Erkenntnisse des Labors und Interpretationshilfen für Testergebnisse bei der Diagnosestellung begrüßen würden. Dennoch arbeiten die Labore oft eigenständig und isoliert vom restlichen Klinikteam. 

Wir bei Abbott sind davon überzeugt, dass sich Barrieren innerhalb des Gesundheitssystems überwinden lassen, und möchten alle Experten in den Laboren dazu einladen, die Zusammenarbeit mit anderen Interessengruppen, Beteiligten, Akteuren und Stakeholdern zu verstärken. Gemeinsam können wir messbar bessere Ergebnisse im Gesundheitswesen erzielen. 

Abbott Hintergrundbild blau
 
Der Wert des „Collaboratory“

Ein völlig neuer Denkansatz

„Collaboratory“ steht für einen völlig neuen Denkansatz, wie messbar bessere Ergebnisse im Gesundheitswesen erreicht werden können. Es ist eine Methode, mit der Sie operative Exzellenz in Ihrem Labor und in Ihrem gesamten Netzwerk erreichen und optimale Ergebnisse für eine integrierte klinische Versorgung in Ihrem gesamten Gesundheitssystem erzielen können.

Barrieren erkennen, die sich auf die Leistung der Gesundheitsversorgung auswirken

Um zu verstehen, wie Gesundheitseinrichtungen daran arbeiten, messbar bessere Ergebnisse im Gesundheitswesen zu erzielen, hat Abbott eine globale Umfrage in Auftrag gegeben. Zu den Teilnehmern gehörten Klinikärzte, Leiter von Kliniklaboren, Führungskräfte im Gesundheitswesen und Patienten aus 14 verschiedenen Ländern.

Symbolbild: Collaboratory – Interessenvertreter

Unterschiedliche Denkweisen

Ein zentrales Ergebnis dieser Umfrage: Führungskräfte im Gesundheitswesen sind der Meinung, dass Labore in wichtigen Bereichen wie der Zufriedenheit von Patienten, Ärzten und Mitarbeitern zu Verbesserungen beitragen können. Allerdings betrachten nicht alle Laborleiter diese Bereiche als Ihren Hauptfokus und konzentrierten sich stattdessen auf interne Laborkennzahlen.

 Infografik: Collaboratory-Statistik, Zufriedenheit von Patienten

Sind davon überzeugt, dass das Labor einen Einfluss auf die Zufriedenheit der Patienten hat

 Infografik: Collaboratory-Statistik, Zufriedenheit von Klinikärzten

Sind davon überzeugt, dass das Labor einen Einfluss auf die Zufriedenheit der Klinikärzte hat

 Infografik: Collaboratory-Statistik, Zufriedenheit von Mitarbeitern

Sind davon überzeugt, dass das Labor einen Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter hat

Weit mehr als Kennzahlen zur Zufriedenheit ...

Andere relevante Datenpunkte aus der Umfrage haben kritische Bereiche ans Licht gebracht, in denen Laborleiter, Führungskräfte im Gesundheitswesen und Ärzte die Möglichkeit haben, enger zusammenzuarbeiten, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehören:

Infografik: Collaboratory-Statistik, Healthcare Analytics

Gesundheitsdaten

93 % aller befragten Führungskräfte im Gesundheitswesen sind der Meinung, dass das Labor bei der Analyse von Big Data die Führung übernehmen sollte, um die Leistung in der Versorgung zu verbessern. Mehr als die Hälfte der befragten Laborleiter hat jedoch Bedenken, dass ihre Mitarbeiter nicht über die notwendige Kompetenz und das Selbstvertrauen verfügen, um diese anspruchsvollen Analysen durchzuführen.

Infografik: Collaboratory-Statistik, klinische Entscheidungen

Labortestergebnisse

70 % aller klinischen Entscheidungen beruhen auf Testergebnissen und Empfehlungen.1 Auch wenn Ärzte angeben, dass sie sich mehr Unterstützung vom Labor wünschen, fragen nur sehr wenige regelmäßig nach, welchen Test sie anfordern sollen, oder fordern weitere Interpretationshilfen zur Diagnosestellung an (auf Basis der untersuchten Population).

 

  1. Drawford, et. al. Improving American Healthcare Through “Clinical Lab 2.0”: A Project Santa Fe Report. Academic Pathology. 2017; 4: 1-8.
  2. Bei Abbott hinterlegte Umfragedaten.

Eine Chance für bessere Zusammenarbeit

Angesichts der hohen Erwartungen von Führungskräften und Ärzten im Gesundheitswesen benötigen Labore die richtigen Ressourcen, Prozesse und Technologien, um Daten wirksam zu nutzen, neue Arbeitsweisen zu entwickeln und Erkenntnisse zu gewinnen. 

Mehr zum Thema

„Collaboratories“ aus der Praxis mit messbarer Wirkung 

Diese Best-Practice-Beispiele für integrierte klinische Versorgung zeigen, wie die Identifizierung von Herausforderungen und deren gemeinsame Bewältigung zu messbar besseren Ergebnissen im Gesundheitswesen führen können.

Bild: Fallstudie für Collaboratory – Swedish Covenant in Chicago, USA
SWEDISH COVENANT Hospital, CHICAGO, Illinois, USA

Ein gemeinsames Klinikteam aus Ärzten, Apothekern, Labormitarbeitern und Pflegekräften erzielte im Rahmen von Antibiotic Stewardship Maßnahmen deutliche Verbesserungen durch die Implementierung standardisierter, evidenzbasierter Änderungskriterien für Procalcitonin (PCT), was zu einer Reduzierung der Antibiotikaexposition der Patienten um 23 %, einer Verkürzung des Krankenhausaufenthaltes und einer Senkung der Kosten pro ITS-Patient mit Sepsis führte.

HERUNTERLADEN
Bild: Fallstudie für Collaboratory – Canterbury Health in Neuseeland
CANTERBURY GESUNDHEITSSYSTEM, NEUSEELAND

Ein funktionsübergreifendes Team entwickelte einen neuen Diagnosepfad, um das Risiko eines Herzinfarkts von Patienten vor Aufnahme in die Notaufnahme zu bestimmen. Dadurch konnten die Anzahl der notwendigen Aufnahmen um 60 % verringert und die Gesamtaufenthaltsdauer von Herzpatienten reduziert werden. Dieser Erfolg führte zu einer landesweiten Initiative zur Einführung des neuen Diagnosepfads.

HERUNTERLADEN
Bild: Fallstudie für Collaboratory – Universitätsklinikum Tübingen, Deutschland
UNIVERSITÄTSKLINIKUM TÜBINGEN

Ein gemeinsames Klinikteam optimierte die Erkennung und Behandlung von Diabetes bei stationären Patienten durch die Nutzung eines diagnostischen Screeningtools für alle Patienten der Notaufnahme. Dadurch wurde eine Steigerung von 3,7 % bei zuvor unterdiagnostizierten Diabetesfällen erzielt und das klinische Vertrauen in Behandlungsentscheidungen, basierend auf dem bekannten glykämischen Status der Patienten, verbessert.

HERUNTERLADEN

Ermitteln Sie Ihren Score für Zusammenarbeit

Abbott engagiert sich dafür, Einrichtungen und Labore im Gesundheitswesen dabei zu unterstützen, neue Möglichkeiten für eine engere Zusammenarbeit zu identifizieren, um die Abläufe im gesamten System und die klinische Versorgung zu verbessern und so messbar bessere Gesundheitsleistungen zu ermöglichen. Wie gut arbeitet Ihre Gesundheitseinrichtung in diesen wichtigen Kompetenzbereichen zusammen?

Operative
Exzellenz

Wie gut versteht Ihre Gesundheitseinrichtung Ihre Kunden und erzielt auf effiziente und effektive Weise optimale Ergebnisse?

Integrierte klinische
Versorgung

Wie effektiv nutzt Ihre Gesundheitseinrichtung Daten und liefert umsetzbare Erkenntnisse für die Entscheidungsfindung?

Grundlegende Exzellenz

Wie ausgeprägt ist die Bereitschaft in Ihrer Gesundheitseinrichtung, Änderungen umzusetzen und neue Systeme einzusetzen, um langfristig für Nachhaltigkeit zu sorgen?

Abbott Hintergrundbild grau
 
Entwickeln Sie Ihr eigenes Collaboratory
Symbolbild: Collaboratory – Let's Talk

Let's Talk

Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter von Abbott, um Ihren Score für Zusammenarbeit zu erfahren. Finden Sie heraus, wie Sie im Vergleich zu Kollegen und anderen medizinischen Einrichtungen abschneiden, und erfahren Sie, wie Zusammenarbeit die Leistung positiv beeinflussen kann.

Sie sind dabei, die Abbott Website zu verlassen und eine Website eines Drittanbieters aufzurufen

Links, die Sie zu Zielen außerhalb der weltweiten Abbott Websites führen, unterliegen nicht der Kontrolle von Abbott, und Abbott trägt keine Verantwortung für die Inhalte solcher Websites oder die weiterführenden Links auf solchen Websites. Abbott stellt diese Links nur als Service für die Benutzer bereit, und die Angabe eines Links bedeutet nicht, dass Abbott das Anliegen der verlinkten Website unterstützt. Zudem ist die von Ihnen angeforderte Website möglicherweise nicht für Ihr Bildschirmformat optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein

MÖCHTEN SIE FORTFAHREN UND DIE 'DIAGNOSTICS'-WEBSITE VERLASSEN?

Diagnostics.abbott ist für den Inhalt nicht verantwortlich

Ja Nein